• Systemsoftware

    Mit Hilfe der modular aufgebauten PickVision™-System-Software, bestehend aus PickVisionServer, PickVisionManager und PickVisionClient, kann Ihr System sowohl schnell und komfortabel konfiguriert, als auch umfassend überwacht werden.

    Der PickVisionServer dient als Schnittstelle zu den Kundendaten. Die Anbindung erfolgt über das „Standard PickVision™-Interface“ (ASCII bzw. XML-Format). Das um ODBC-, IDoc- oder RFC-Schnittstellen erweiterte „Extended PickVision™-Interface“ ermöglicht eine optionale Anbindung des Systems an ERP-Plattformen. Der PickVisionManager ermöglicht die grafikunterstützte Parametrierung, Verwaltung und Diagnose des PickVision™-Systems. Der PickVisionClient ist ein kundenspezifisch programmiertes Modul, welches Pick to Light-Aufträge durch manuelles Auslösen eines Events (z.B. Scanner) startet.

    Weitere Informationen

    Key Features

    • Realisierung sowohl kleiner als auch komplexer Systeme durch modulare Software-Struktur
    • Verschiedene Kommissioniermodi wählbar (Paralleles oder serielles und wegeoptimiertes Picken) 
    • Intuitive und ergonomische Bedienung und Struktur durch z.B. graphische Nachbildung der „Pick Zone“ im PickVisionManager
    • Auswahl aus bis zu 8 verschiedenen Leuchtringfarben zur Signalisierung eines Picks
    • Auswahl aus bis zu 8 verschiedenen Leuchtringfarben zur Signalisierung eines beendeten Picks
    • Signalisierung eines Picks (stetig oder blinkend) in 6 verschiedenen Sequenzen (getrennt für aktive und beendete Picks)
    • Auswahlmöglichkeit zur Quittierung eines Picks über integrierte oder externe Taster, Lichtvorhänge, Lichtaster und Sensoren
    • Optionale Einbindung von Peripherie wie z.B. Scanner, Drucker, Waagen etc.
    • Horizontaler und vertikaler Modus der Pick to Light-Einheiten
    • Protokollierung wichtiger Events wie z.B. Ausfall einer Systemkomponente des PickVision™-Systems bzw. An-/Abmelden 
    • am PickVisionManager in den Systemlogs des Servers
    • Protokollierung und Visualisierung von Systemereignissen über 
    • einstellbare Eskalationsebenen
    • Ereignisspeicher zur Protokollierung der Systemzustände und Verarbeitung in statistischen Auswertungen
    • Fernwartung über entsprechendes Zubehör möglich
    • Passwortgeschützte Zugangsberechtigung für den PickVisionManager
    • Einfache Selbsttestfunktion zur schnellen visuellen Systemüberwachung
    • PickVisionClient zur Anbindung von ERP-Plattformen
    • Beliebig skalierbar entsprechend dem Kundenwunsch via „PickVisionClient“
    • Anbindung weiterer Systeme wie z.B. Andon-Board-Systeme und AssemblyVision™-Applikationen über die Software „DisplayManagerSuite“